News

16.01.2018

Was tun im Telefoninterview?

Die Freude ist groß, wenn nach einer Bewerbung das Unternehmen anruft. Dabei kann es sein, dass Sie gefragt werden, ob Sie Zeit für ein Interview am Telefon haben (ca. 20 - 40 Minuten). Im Gespräch wollen sie Sie besser kennenlernen und herausfinden, ob Sie mit Ihrer Qualifikation und Ihren Kompetenzen zur Stelle und zum Unternehmen passen. Unsere Tipps, wie Sie für die zu besetzende Position überzeugen:

Nehmen Sie sich Zeit
Von einem spontanen Telefoninterview raten wir Ihnen ab. Vereinbaren Sie einen zeitnahen Termin an dem Sie in Ruhe sprechen und auf den Sie sich vorbereiten können.

Ihr Ziel - Ihre Fragen
Sie wollen Ihren Gesprächspartner von sich überzeugen, damit er Sie zu einem Vorstellungsgespräch einlädt. Gleichzeitig können Sie prüfen, ob Ihnen das Unternehmen weiterhin gefällt (Werte/Kultur/Philosophie) und der Job das ist, was Sie sich wünschen. Überlege Sie sich dafür vorher Fragen.

Darauf sollten Sie achten
Am Telefon werden Sie nicht gesehen und können Mimik und Gestik nicht einsetzen. Deshalb ist Ihre Stimme wichtig, das was Sie sagen und wie Sie sprechen. Aus diesem Grund sollten Sie beim Interview Zeit haben, damit Sie entspannt, freundlich und sympathisch klingen. Achten Sie auch auf Ihre Tonlage und sprechen nicht zu schnell, zu leise oder zu laut. Sie sollten beim sprechen engagiert wirken aber nicht hektisch.
Da auch Sie Ihren Gesrächspartner nicht sehen, können Sie schwer einschätzen, wie der Interviewer auf Ihre Antworten reagiert. Achten Sie während des Gesprächs darauf, dass die Kommunikation abwechselnd läuft. Hören Sie aufmerksam zu und warten ab, bis Ihr Gesprächspartner ausgeredet hat.

Im Gespräch
Nach der Begrüßung wird der Recruiter die Führung des Gesprächs übernehmen und Ihnen erklären, wie das Interview abläuft. Sie können hier z. B. signalisieren, dass Sie sich auf das Interview freuen, sich für den Anruf bedanken oder auch Rückfragen stellen.
Danach wird Ihnen Ihr Gesprächspartner unterschiedliche Fragen zu ihrem Lebenslauf stellen. Denken Sie kurz über die Fragen nach und gehen dann in Ihrer Antwort darauf ein. Achten Sie darauf, dass Sie weder zu knapp noch zu lange antworten. Wenn Sie sich bei einer Frage nicht sicher sind, können Sie auch eine Verständnisfrage stellen.
Bedanke Sie sich am Ende des Gesprächs für das Telefoninterview. Vereinbaren Sie mit dem Interviewer die nächsten Schritte und bis wann Sie mit einer Rückmeldung rechnen können.

Bildquelle: Fotolia.com - pathdoc, #180275241

11.01.2018

Ihr gesunder Start ins neuen Jahr bei Wieland

Egal, ob Sie für das neue Jahr gute Vorsätze haben oder nicht - wenn Sie bei Wieland arbeiten, können Sie 2018 aktiv sein und sich Gutes tun. Zum Beispiel:

  • das Rauchen aufhören mit dem Programm unserer Betriebskrankenkasse
  • mehr Bewegung oder Entspannung mit unserer Vitalwerkstatt und unserem Vitalprogramm.
  • gesünder essen - in unseren Kantinen mit dem Vitalessen, an Kochkursen teilnehmen bei der Wieland-Fortbildung oder Sie nutzen die Ernährungsberatung unserer Betriebskrankenkasse

Mehr dazu

Unternehmen investiert in weitere Anlage zum Schneiden von Bändern Unternehmen investiert in weitere Anlage zum Schneiden von Bändern
Pressemitteilung
08.01.2018

Wieland stärkt Serviceangebot für Kunden der Automobil- und Elektronikbranche

Unternehmen investiert in weitere Anlage zum Schneiden von Bändern

Mit einer Investition von 6,5 Mio. Euro in eine neue Schere am Standort Langenberg (Deutschland) baut das Unternehmen seine Schneidkapazität aus und reagiert auf die steigende Nachfrage nach Schneidband in Hochleistungslegierungen und verzinntem Band im dünnen Abmessungsbereich.

Durch diese Investition in die Endfertigung kann Wieland nun noch agiler auf die Anforderungen der Kunden aus der Automobilindustrie reagieren und stärkt damit seine Position als globaler Serviceführer bei Schmalband für Kupferlegierungen.

Mehr erfahren
08.01.2018

Ihr Start ins neue Jahr mit weniger Stress

Erste Arbeitswoche und wieder voll im Arbeits-Alltag angekommen. Da lässt sich Stress oft nicht vermeiden und auch Vorgesetzte oder Abgabefristen lassen sich kaum umgehen. Damit Sie gesund bleiben, sollten Sie auf Ihren Stresspegel achten. Wichtig ist, dass Sie:

  • Stress erkennen: Dieser kann durch Über- und Unterforderung entstehen. Es gibt auch positiven Stress bei dem Sie motiviert und leistungsfähig sind.
  • Ihre Stressfaktoren identifizieren: Finden Sie heraus wer oder was Sie stresst, wie Sie darauf reagieren und überlege Sie sich wie Sie damit umgehen können.
  • Auf Ruhephasen für Ihren Kopf und Körper achten indem Sie Ausgleich schaffen: Versuchen Sie im Alltag Ruhe zu bewahren. Achten Sie auf Pausen und atmen immer wieder kurz durch. Gönne Sie sich zu Hause Zeit für Dinge die Spaß machen in Kombination mit Ruhe, Entspannung, frischer Luft und gesundem Essen.
  • Ihre Einstellung bzw. Ihren Blickwinkel ändern: Machen Sie sich Ihre eigene Wahrnehmung bewusst und ändern diese nach und nach. Werden Sie vom Opfer zum Gestalter und betrachten was Sie bisher erreicht haben.
  • sich realistische Ziele und Prioritäten setzen. Ebenso wie ein gutes Zeitmanagement

Wir bei Wieland unterstützen gemeinsam mit der Betriebskrankenkasse unsere Mitarbeiter aktiv dabei Ihren Ausgleich zu finden mit Entspannungstrainings, Trainings zu gesundem Schlaf, mentaler Stärke und Bewegungskursen. Mehr dazu

Wir wünschen Ihnen 2018 ein Jahr im Gleichgewicht!

Bildquelle: fotolia.com, fitzkes, #159287803

02.01.2018

Welcome 2018 - mit frischer Energie ins neue Jahr

Zum Jahresbeginn wünschen wir Ihnen Gesundheit, Zuversicht, viel Erfolg und reichlich schöne Momente!

1
/
11